Berichterstattung

Sehr erfreuliches Resultat im Geschäftsjahr 2018

Zürich, 27. Februar 2019: Im Geschäftsjahr 2018 belief sich das Unternehmensergebnis inklusive Neubewertungseffekt auf CHF 161.0 Millionen. Dies entspricht einer erfreulichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr um CHF 31.8 Millionen beziehungsweise 24.6 Prozent. Der Verwaltungsrat der Generalversammlung wird eine gegenüber dem Vorjahr erhöhte Ausschüttung von CHF 6.50 pro Aktie vorschlagen.

Mit CHF 115.6 Millionen lag das Unternehmensergebnis exklusive Neubewertungseffekt 2.0 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahrs von CHF 113.3 Millionen. Zum sehr guten operativen Resultat beigetragen hat neben den Gewinnen der Generalunternehmung vor allem das ausgezeichnete Liegenschaftenergebnis.

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet das Unternehmen mit einem operativen Unternehmensergebnis, das in etwa jenem des Vorjahrs entsprechen dürfte.

Aufgrund des sehr guten Resultats und des sich abzeichnenden langfristig stabilen Geschäftsverlaufs wird der Verwaltungsrat der am 12. April 2019 stattfindenden Generalversammlung eine gegenüber dem Vorjahr erhöhte Ausschüttung von CHF 6.50 pro Aktie vorschlagen. Dabei handelt es sich um eine für private Schweizer Anleger steuerfreie Auszahlung aus den Reserven aus Kapitaleinlagen. Bezogen auf den Schlusskurs per 31. Dezember 2018, entspricht die beantragte Ausschüttung einer hohen Barrendite von 4.2 Prozent.

 

Medienmitteilung 

 

 

Geschäftsberichte

Geschäftsbericht 2018
Geschäftsbericht 2018 in Kurzform
Halbjahresbericht 2018
Halbjahresbericht 2018 in Kurzform
Geschäftsbericht 2017
Geschäftsbericht 2017 in Kurzform
Top