Baubeginn für Wohnsiedlung Gschwader in Uster

Zürich, 3. März 2008: An der Gschwaderstrasse in Uster hat Allreal auf eigenem Land die Realisation einer Wohnsiedlung mit 15 Doppeleinfamilienhäusern sowie 82 Eigentums- und 63 Mietwohnungen in Angriff genommen. Der Bezug erfolgt in Etappen ab Sommer 2009. Die Bausumme beläuft sich auf rund CHF 70 Millionen.

Nach Abschluss der Vorbereitungs- und Aushubarbeiten wird die Allreal Generalunternehmung AG Ende März 2008 die Bauarbeiten für die erste Etappe der Wohnsiedlung Gschwader in Angriff nehmen. Das Projekt umfasst 15 dreigeschossige Doppeleinfamilienhäuser im Minergie-Standard sowie 14 vier- bis sechsgeschossige Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 82 Eigentums- und 63 Mietwohnungen im mittleren Preissegment. Jede Eigentumswohnung ist mit eigener Wärmepumpe ausgestattet. In vier Tiefgaragen stehen total 259 Parkplätze zur Verfügung.

Alle Gebäude auf dem rund drei Hektaren grossen Grundstück sind gegen Süden ausgerichtet. Das Aussenraumkonzept mit grosszügigen Grünflächen, zwei Spielplätzen und dem im Osten an das Grundstück angrenzenden Wald garantiert hohe Siedlungsqualität in ländlicher Umgebung. Die moderne Wohnsiedlung ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch für den Individualverkehr bestens erschlossen.

Die von CH Architekten entworfene erste Etappe des Projektes umfasst acht Doppel-Einfamilienhäuser und fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 41 Eigentums-wohnungen. Bei der zweiten und bei der dritten Etappe mit sieben Doppel-Einfamilienhäusern, fünf Mehrfamilienhäusern mit total 41 Eigentumswohnungen und vier Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 63 Mietwohnungen handelt es sich um einen Entwurf von Ken Architekten.

Der Verkauf des Wohneigentums erfolgt über die Allreal Generalunternehmung AG.

 

Fakten und Zahlen

Bauherrschaft 

Allreal Generalunternehmung AG, Zürich

Projektentwicklung 

Allreal Generalunternehmung AG, Zürich

Architektur Teil Süd
Architektur Teil Nord

CH Architekten AG, Volketswil 
Ken Architekten, Baden 

Totalunternehmer 

Allreal Generalunternehmung AG, Zürich

Grundstücksfläche

33'195 m²

Nutzfläche 

18'950 m²
Bausumme (ohne Land)rund CHF 70 Mio.
Projekt 
  • 15 dreigeschossige Doppeleinfamilienhäuser mit Pelletheizung im Minergie-Standard
  • Zehn vier- bis fünfgeschossige Mehrfamilien-häuser mit 82 Eigentumswohnungen, je mit eigener Wärmepumpe
  • Vier fünf- bis sechsgeschossige Mehrfamilien-häuser mit total 63 Mietwohnungen
  • Vier Tiefgaragen mit insgesamt 259 Parkplätzen; 20 oberirdische Parkplätze

 

Wohnungsspiegel 

82 Eigentumswohnungen

- 36 x 3½ Zimmer
- 21 x 4½ Zimmer
- 25 x 5½ Zimmer

63 Mietwohnungen

- 4 x 2½ Zimmer
- 31 x 3½ Zimmer
- 28 x 4½ Zimmer

 

Termine  

Baubewilligung 

25. September 2007

Vorbereitungs-/Aushubarbeiten

Ende Februar 2008

Start Bauarbeiten 1. Etappe 
(Teil Süd)
Ende März 2008
Start Bauarbeiten 2. Etappe
(Wohneigentum Teil Nord)
Ende April 2008
Start Bauarbeiten 3. Etappe (Mietwohnungen Teil Nord)Mai / Juni 2008
Bezug  Sommer 2009bis Frühjahr 2010 

 

Medienstelle

Allreal-Gruppe 
Matthias Meier
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +41 44 319 12 67
Mobile +41 79 400 37 72
E-Mail matthias.meier@allreal.ch

Allreal-Gruppe
Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Entwicklung und Realisation). Der Wert des Immobilienportfolios beläuft sich auf CHF 4.16 Milliarden. Im Geschäftsjahr 2018 betrug das abgewickelte Projektvolumen CHF 352 Millionen. In Zürich, Bern und Cham beschäftigt das Immobilienunternehmen über 230 Mitarbeitende. Allreal, mit operativem Sitz in Zürich, ist ausschliesslich in der Schweiz tätig. Die Aktien der Allreal Holding AG sind an der Börse kotiert.

Top